Logo
Tipps

Zwingli und Luthers Lieder als Grundlage

  • Musik

Musik für Ihren Gottesdienst, Ihr Kirchenkonzert, Ihre Feier

Die Reformatoren Martin Luther und Huldrych Zwingli sind auch als Schöpfer von Liedern in Erscheinung getreten, durch die sie ihre Botschaft weit verbreiteten. Luthers «Ein‘ feste Burg ist unser Gott» oder «Vom Himmel hoch, da komm‘ ich her» und Zwinglis «Herr, nun selbst den Wagen halt» nehmen bis heute ihren Platz in den Gesangsbüchern ein und gehören zu den beliebtesten und meistgesungenen religiösen Liedern in unserem Kulturkreis. 
Der Komponist und Dirigent Enrico Lavarini hat die erwähnten Liedthemen als Grundlage zu verschiedenen Kompositionen ausgewählt. So sind die folgenden Variations – und Fantasiezyklen entstanden:

Enrico Lavarini  HULDRYCH - Thema und Variationen für Streichorchester über «Herr, nun selbst den Wagen hal»“, von Huldrych Zwingli (Dauer: 40‘)
ZU WITTENBERG - Musik für Streichquartett über Themen von Martin Luther (Dauer: 24‘)
DEN WAGEN HALT - Musik für Streichquartett über Themen von Huldrych Zwingli, Martin Luther und Giovanni Gastoldi (Dauer: 12‘)
Enrico Lavarini LUTHER’S CASTLE - «Cantique und Musique chorale», für Oboe, Englischhorn und zwei Hörner, über «Ein’ feste Burg ist unser Gott», von Martin Luther (Dauer: 8‘)

Interpreten: BerufsmusikerInnen des Orchesters Concentus rivensis, 
Leitung Enrico Lavarini

Für Aufführungen durch Ihre KirchenmusikerInnen sind Partituren und Stimmen erhältlich. 
Einen Prospekt mit näheren Angaben kann zugestellt werden. 

Monika Linder
Fürschtweg 10
8880 Walenstadt
monikalinder@gmx.ch
043 / 534 05 02

KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Klanghalt – Weltpremiere  | Zwingli und Luthers Lieder als Grundlage

Jeweils am Samstag, 17 Uhr, werden im Kreuzgang des Katharinenklosters St.Gallen Psalmen gesungen und gelesen: klanghalt! Verschiedene Gesangsformationen widmen sich einem Psalm, der auszugsweise in Deutsch und in einer weiteren Sprache gelesen wird. Ein Stille lädt zu Meditation ein. Was Andreas Hausammann, Kirchenmusiker für populäre Musik, für zu Psalm105 schrieb, hat er mit einigen SängerInnen seines Gospelchors der Kirchgemeinde St.Gallen C beim Klanghalt vom 15.1.2022 vorgetragen. Hier die Weltpremiere seiner Komposition. (as)


Was denken Sie dazu? Diskutieren Sie mit!  | Zwingli und Luthers Lieder als Grundlage

Der Kirchenbote führt neu einen Blog! Haben Sie zu unseren Themen etwas erlebt, eine Erkenntnis gewonnen? Diskutieren Sie mit!


Zauberklang der Dinge – Niklaus Meienberg  | Zwingli und Luthers Lieder als Grundlage

«Eigentlich bin ich mir längst abgestorben, ich tu nur noch so als ob - Atem holen, die leidige Gewohnheit hängt mir zum Hals heraus!» Mit diesem Satz beginnt das Gedicht «Rivers of Babylon» von Niklaus Meienberg. Dieser Text steht im Zentrum der neuen Folge 25 von Zauberklang der Dinge. Schauspieler Peter Rinderknecht singt uns diese Worte. Das Lied «This body is a rose», nach einem Text des Mystikers Dschallalu din Rumi, gesungen von Barbara Balzan, bildet gleichsam einen Kontrapunkt.