Logo
Tipps

250 Jahre Kirche Oberuzwil

  • Buch

Gewiss, die Baugeschichte der Grubenmann-Kirche steht im Zentrum des Werkes. Doch die 16 Autorinnen und Autoren erzählen auch mit Spannung, Augenzwinkern und dem nötigen Blick aus der Distanz über Konflikte während der Reformation, Pfarrer vor geschlossener Kirchtür sowie das frühere und aktuelle Gemeindeleben. Der Töchterverein ist passé. Er machte neuen Gruppierungen wie der Jungschi oder dem Lismistübli Platz. Die Oberrindaler gehen seit 1986 nicht mehr nach Oberuzwil in den Gottesdienst: Ihre Heimat ist in Lütisburg. Gewachsen ist dafür die Ökumene: Der einst getrennte Weg hat wieder zusammengefunden. (meka)

 

Bezug: doris.mueller@sg.ref.ch, 071 951 53 71

KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Die komische Kappe auf dem Kopf  | 250 Jahre Kirche Oberuzwil

Dänu Wisler, der Popularmusiker aus der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Unteres Neckertal, hat anlässlich des Reformationsjubiläums einen Roman über Zwingli geschrieben: «Im Schatten der sieben Fürsten» ist Sonntag, 23. April 2017 offiziell erschienen. Der Autor erzählt in einem Kurzvideo, warum er sich an den «Mann mit der komischen Kappe auf dem Kopf» heranmachte. 

 

Das Buch ist im Schürch-Verlag, Huttwil erschienen und für Fr. 24.80 erhältlich.

 

 


Kirchenfenster der Kreuzkirche Wil SG  | 250 Jahre Kirche Oberuzwil

Farben- und Symbolkraft strahlt das Kirchenfenster der Kreuzkirche Wil SG aus. Andreas Schwendener hat dazu einen Kurzfilm gestaltet. 

 


Zwingli by Daniel Lienhard  | 250 Jahre Kirche Oberuzwil

 Man kann auch ohne Gebrauch der Stimme beten, zum Beispiel während man den Pflug führt, wenn man dabei der göttlichen Güte Danke sagt und die Kraft des allmächtigen Gottes in der Erde und im Samen verehrend bewundert. Huldrych Zwingli auf dem Acker.