Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Nov
18

Feier für Menschen, die um ein Kind trauern

Kategorie
Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
Gottesdienst
kath. Kirche St. Peter und Paul, Rotmonten, St. Gallen
18.11.2017 / 16.00 Uhr
18.11.2017 /

«…da hast du mein Klagen in Tanzen verwandelt…» (Ps 30, 12)

Am 18. November findet in der Stadt St. Gallen eine Feier statt für Menschen, die um ein Kind trauern. Sie lässt sich dieses Jahr vom Psalm 30 leiten, der um die Brüchigkeit des Lebens weiss und doch vom Vertrauen in einen Gott erzählt, der stärker ist als Dunkelheit und Tod. So bietet die Feier Raum für Trauer, Sehnsucht, Dankbarkeit, stilles Gedenken und für das, was verwaisten Eltern, Geschwistern, Grosseltern, Paten und Freunden in der Gegenwart wichtig ist.

Ob diese Gefühle einem noch ungeborenen Kind, einem Säugling, kleinen oder grösseren Kind, Jugendlichen oder Erwachsenen gelten, ob ein Kind vor vielen Jahren oder vor kurzer Zeit gestorben ist: Eingeladen sind alle, die sich einem verstorbenen Kind nahe fühlen möchten und Ermutigung suchen für ihren je eigenen Weg. Anschliessend an die Feier besteht die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen zu verweilen und andern Betroffenen zu begegnen.

Die ökumenische Feier wird vorbereitet von Vreni Ammann, Pfarreibeauftrage in Rotmonten, Dorothee Buschor Brunner, Seelsorgerin am Ostschweizer Kinderspital, Matthias Wenk, Seelsorger in der ökumenischen Gemeinde Halden und Robert Fricker, Musiker.


 kath. Kirche St. Peter und Paul, Rotmonten, St. Gallen


KIRCHENBOTE E-PAPER

Alle Kirchenboten ab 2002 zum Lesen, Suchen und Herunterladen...

Über den St. Galler Tellerrand geguckt  | Eintrag

Der Kanton St. Gallen feiert 500 Jahre Reformation. Grund genug also, auch über den innersankt-gallischen Tellerrand zu schauen, neugierig zu sein, wie anderorts Reformation verstanden wird. Einen kleinen Einblick gewährt dabei die Jubiläumsbeilage. Sie ist ein Gemeinschaftswerk Deutschschweizer Kirchenzeitungen, des SEK und der Réformés – den Reformierten aus der französischsprachigen Schweiz. 

 


Angerollt: Das Jubiläumsjahr ist da  | Eintrag

 Jetzt geht es los. Mit den Festgottesdiensten in St. Gallen und Gottesdiensten in den Kirchgemeinden startete am Sonntag, 5. November 2017 das Reformationsjubiläum im Kanton St. Gallen. Hier einige Impressionen.

 


Zwitschern Sie mit!  | Eintrag

Seit Ende September lädt der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) die Bevölkerung ein, über den Glauben nachzudenken. Dies geschieht mit einer Plakatkampagne oder mit den zwölf theologischen Kurzbotschaften, den Glaubenstweets. Lassen Sie sich vom Gezwitscher inspirieren!